Düsseldorf: Bei C&A kann man wieder mit D-Mark bezahlen

Es ist ein wahrer Schatz im Verborgenen: Über 12 Milliarden D-Mark sollen die Deutschen noch in Schubladen, Schränken und so manchem Strumpf zuhause aufbewahren – auch nach mehr als 16 Jahren nach Einführung des Euro.

Ob sie alle auf diese Aktion gewartet haben?

Das Modehaus C&A bietet seinen Kunden nämlich im Rahmen einer neuen Werbeaktion an, ab sofort wieder in D-Mark zu bezahlen.

„Wer mit seinen D-Mark-Ersparnissen bei uns einkauft, spart sich den Weg zu der Bundesbank und erhält zusätzlich noch einen Einkaufsgutschein über 20 Prozent“, teilte das Unternehmen am Montag mit.

Der Wechselkurs ist dabei festgelegt: Für einen Euro müssen Kunden 1,96 Deutsche Mark aufbringen.

C&A will Wechselgeld in Euro herausgeben

Längere Wartezeiten sollen durch die ungewöhnliche Aktion nicht entstehen: Die Umrechnung soll automatisch über die Computerkassen erfolgen. Das Wechselgeld wird unterdessen ganz normal in Euro ausgezahlt.

Der Wechsel von Münzen und Scheinen in Euro ist normalerweise nur über die Bundesbank möglich.

(Expres Düsseldorf)